News

Pfingsten

Mai 4, 2017 um 08:44

„Bitte erklär mir mal was an Pfingsten passiert ist!“ Vor kurzem rief mich meine Nichte Ronja, 13 Jahre, alt an. Sie muss für die Schule ein Referat halten, warum Pfingsten mehr ist, als Ferien und „raus aus den vier Wänden“. Wie erkläre ich Pfingsten? Mir wurde schnell klar: So mal eben geht das nicht. Pfingsten kann man nicht erklären. Aber vielleicht erzählen, wie das war – damals in Jerusalem vor über 2000 Jahren, als der Geist Jesu die Jüngerinnen und Jünger berührte. Und wie es manchmal heute noch sein kann. Ich erzählte Ronja das dann ungefähr so:
Jesu Jünger hatten damals eine schwere Zeit hinter sich. Sie wussten ja nicht, wie es mit ihnen weiter gehen sollte. Ihr Hoffnungsträger und Freund war gekreuzigt worden und gestorben. Die Nachricht von der Auferstehung hatte noch gar nicht wirklich alle erreicht. Alle waren ängstlich und ratlos. Sie trafen sich und wollten überlegen, wie es jetzt weitergehen sollte. Und ausgerechnet in dem Moment geschah das, womit sie am allerwenigsten gerechnet hatten. Sie spürten, wie ein neuer Geist in ihnen wach wurde. Alles, was sie noch aus Jesu Lebzeiten kannten, das erfüllte sie plötzlich wieder. Das war genau der neue Geist, den sie dringend gebraucht hatten. Und sie waren sicher: Diesen Geist schickt uns Gott. Jesus hat uns zwar körperlich verlassen. Seine Kraft aber, die lebt jetzt in uns. „Sie wurden erfüllt von dem Heiligen Geist (Apg 2,4), heißt es in der Bibel.
Weggeblasen waren alle Zweifel. Auf einmal gingen die Jünger hinaus, mischten sich unter die Leute. Damals waren viele Leute nach Jerusalem gekommen, um das Erntefest zu feiern. Mit ihnen allen konnten die Jünger sich jetzt verständigen – sogar in den unteschiedlichsten Sprachen! Alle waren wie betrunken vor Freude, brannten vor Energie und fühlten sich beflügelt zu neuen Taten.
Besonders Petrus. Er war eigentlich Fischer und kein Redner, aber jetzt erzählte er voll Begeisterung, was er mit Jesus erlebt hatte. Lukas schreibt: Als die Leute hörten, was Petrus sagte „ging’s ihnen durchs Herz“ (Apg 3,37). Über 3000 Menschen haben an diesem Tag angefangen, an Jesus zu glauben. Seither hat sich der Glaube an Jesus Christus über die ganze Welt verbreitet. Und wir feiern Weihnachten, Ostern – und eben auch Pfingsten.
Das ist Pfingsten. Ich finde, da passiert dreierlei: 1. Der Heilige Geist bringt Menschen dazu, aus sich herauszugehen und von Jesus Christus zu erzählen. 2. Er sorgt dafür, dass diese Botschaft auch das Herz erreicht. Und 3. Pfingsten setzt uns in Bewegung (wie die Jünger damals) und wir kommen raus aus unseren vier Wänden.
In diesem Sinne: Frohe Pfingsten Ihnen allen!

Gepostet in:

Der Konfirmandenunterricht hat begonnen

April 24, 2017 um 08:26

Konfirmandenunterricht ist nachgeholter Taufunterricht. Wesentliche Inhalte und Aussagen des Glaubens werden besprochen und entdeckt, Lebensfragen werden in Bezug zum Glauben gesetzt, biblische Geschichten neu kennengelernt.

Start des neuen Konfirmandenjahrgangs ist am Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 16 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindezentrum, Robert-Koch-Str. 150, Parksiedlung.

Für Nachmeldungen finden Sie hier weitere Informationen 

 

 

Gepostet in:

„To Ye – Wir kommen!“ – Ethnorock und Performance

März 27, 2017 um 22:49

Ethnorock und Tanzperformance „Hoffnung Europa – aus afrikanischer Sicht“ – Konfirmanden und Jugendmitarbeiter erarbeiten an den Konfirmandensamstagen und auf der Konfifreizeit eine Musik- und Tanzperformance. Die Jugendlichen wurden von der Gruppe „Thabilé“ und Band unterstützt. Am Sonntag, den 26. März 2017 startete die Inszenierung in unserer Dietrich-Bonhoeffer-Kirche. Politisch Interessierte, Laien, Tanz- und Musikbegeisterte kamen gleichermaßen auf ihre Kosten.

Gepostet in:

Ökumenischer Gottesdienst

März 10, 2017 um 11:00

für Menschen mit und ohne Demenz

Sonntag, 26. März um 15 Uhr, Evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Ostfildern-Parksiedlung, Robert-Koch-Straße 150.

 

 

,,Leben im Vertrauen“
Männerchor Ostfildern • Leitung Theo Rich
Betroffene, Angehörige, Freunde und Bekannte können in einer besonderen Atmosphäre Gemeinschaft, Stärkung und Zuspruch erleben. Im Anschluss laden wir zu Kaffee, Tee und Hefezopf herzlich ein.

Verantwortlich und Kontakt:
Pfarrer Jörg Schmidt, Diakon Lovro Pavlic & Team
Leitstelle für Ältere · 73760 Ostfildern · Scharnhauser Park · Bonhoefferstraße 4
Tel.: 0711 442070
E-Mail:

 

Gepostet in:

Freizeiten der Gemeinde

März 6, 2017 um 15:40

Wer jemals mit der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in Diepolz war oder in Asch oder in Sils Maria, der weiß, dass dies unvergessliche Erlebnisse sind.

Teenie-Freizeit Diepolz

Flyer

Servus Bisch drbei?“
…im Allgäu droben in Diepolz bei Immenstadt. Pfingstferienfreizeit für Jugendliche (und auch für Kinder) von ca. 10 bis 14 Jahren im Jugendtagungshaus Diepolz des Kreisjugendrings Oberallgäu in der Nähe von Immenstadt/Bayern.

Informationen:
Termin: Zweite Pfingstferienwoche, Sonntag 11. Juni bis Freitag 16. Juni 2017
Kosten: 210.-Euro (seit Jahren unverändert günstig! Nachlass für das zweite, dritte, vierte usw. Kind und auf Nachfrage, wem die Kosten zu hoch sind)
Programm: Stadtbummel in Immenstadt, Wandern, Sport, Andacht, See, Spiel, kreativ sein, Gemeinschaft, Berge, Krimi live, spannende Zugfahrt, usw.
Leitung: ein pädagogisch ausgebildetes Team
Veranstalter: Evang. Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde, Ausschuss für Kinder- und Jugendarbeit
Wer nun verbindlich mitfahren möchte, sollte einen Anmeldezettel ausfüllen und bis spätestens 17. Februar 2017 bei Markus Fritz, In den Holzwiesen 4, 73760 Ostfildern abgeben oder eine E-Mail senden an .

Familienfreizeit Asch bei Blaubeuren

Flyer

über Himmelfahrt 24.5.- 28.5.2017

Wir laden Familien mit großen und kleinen Kindern ein, vier Tage gemeinsam im Freizeitheim des Ev. Jugendwerkes Esslingen zu verbringen. Wir haben viel Zeit zum gemeinsamen Toben, Spielen, Singen, Wandern, Basteln und vieles mehr. Die verschiedenen Aktivitäten richten sich an die kleineren und die größeren Kinder je nach Altersspektrum.
Das Thema wird beim Vorbereitungstreffen beschlossen.
Auch sollen sportliche Aktivitäten nicht zu kurz kommen. Im Haus haben wir eine Turnhalle und einen Tischtennisraum. Rund ums Haus gibt es Spielgeräte und viel Platz zum Fußballspielen und Toben. Nicht fehlen werden einige Aschtraditionen: Morgenkreis, Selbstkochen, Lagerfeuer, Abendsegen, Betthupferl, Ins-Bett-Bring-Zug durchs Haus und so manches mehr. Was wir uns noch für die Abende vornehmen ohne Kinder, besprechen wir beim Vorbereitungstreffen.
Wir sind in Asch in 4-Bett-Zimmern untergebracht. Waschbecken sind auf den Zimmern, Duschen und WC im Flur. Einige Gitterbettchen sind im Haus vorhanden. Insgesamt stehen 54 Betten zur Verfügung.

Informationen:
Termin: Mittwoch, 24. Mai 2017 ab 18 Uhr bis Sonntag, 28. Mai 2017 nachmittags
Vorbereitungstreffen: Donnerstag, 23. Februar 2017 um 20 Uhr im Sophie-Scholl-Haus
Kosten (für Übernachtung und Endreinigung) Erwachsene: 70 €, Kinder bis 14 Jahren 55 €
Essen und Getränke werden je nach Verbrauch am Ende der Freizeit abgerechnet (etwa 40 € pro Erwachsenem und 30 € pro Kind), Materialkosten werden umgelegt auf alle
Veranstalter: Evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde Ostfildern
Leitung Asch: Pfarrer Ulrich Enderle und Team
Anmeldung bis 31. Januar 2017: E-Mail mit Vor- und Zuname aller Teilnehmer, Alter der Kinder, Telefon, Adresse an

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gepostet in:

Aus dem Weltgebetstag

Februar 7, 2017 um 09:00

Neuerungen machen auch vor dem Welt-Gebets-Tag nicht halt! Nach dem erfolgreichen WGT im vergangenen Jahr, der mit einem Rekordspendenergebnis von 1070 €, aber auch mit einer hohen Arbeitsbelastung der wenigen Aktiven verbunden war, haben wir dieses Jahr beschlossen, den WGT in Kooperation mit Ruit durchzuführen. Daher findet der diesjährige WGT am 3. März um 19:00 Uhr in der katholischen Kirche St. Monika, Narzissenweg 11 in Ruit unter dem Motto der Philippinen „Was ist denn fair?“ statt. Diese Frage wird uns an diesem Abend beschäftigen. Auf den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Die über 7.000 Inseln der Philippinen sind trotz ihres natürlichen Reichtums geprägt von krasser Ungleichheit. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich. Im Zentrum unserer Liturgie steht das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Mt 20, 1-16). Und unser Zeichen globaler Verbundenheit wird unsere Kollekte beim Weltgebetstag sein, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützt.

Merken

Merken

Merken

Gepostet in:

Mit Luther zu Tisch

Februar 6, 2017 um 18:20

Die Stiftung „vom Wort zur Tat“ lud zum diesjährigen Stiftungsessen ein. Aus Anlaß des 500-sten Reformationsjubiläums hatten wir uns oben genanntes, spezielles Motto ausgedacht!
Es wird ein wie gewohnt sehr gutes 4-Gänge-Menü geben. Die Männerkochrunde hat sich tief in die Materie eingegraben, um Ihnen ein Essen aus Luthers Zeit zu servieren, das auch unserem heutigen Geschmack entspricht.
Und Martin Luther nebst seiner Gattin Katharina von Bora werden persönlich vorbeischauen und uns zwischen den Essensgängen Interessantes und Launisches aus seinem Leben zu berichten wissen.
Der Preis liegt incl. aller Getränke bei 45.- €/Person. Evtl. Überschüsse gehen in das Anlagevermögen der Stiftung.

 

Merken

Merken

Gepostet in:

Ökumenische Tage Ostfildern 2017

Januar 10, 2017 um 21:35

Vor 500 Jahren ging eine große Bewegung durch Deutschland, die rückblickend „Reformation“ – Erneuerung – genannt wurde. Tatsächlich hat dann eine Spaltung der Kirche stattgefunden und zwischen den beiden großen Konfessionen gab es erbitterte Kämpfe. Auch die Reformationsfeiern waren in ihrer 500jährigen Geschichte immer wieder Anlässe zu antikatholischen, antitäuferischen, antieuropäischen Abgrenzungen. „2017“ aber wird anders! Dieses Jubiläum wird gemeinsam als „Christus-Fest“ gestaltet. Eine „Heilung der Erinnerungen“ eröffnet an vielen Orten neue Chancen der Gemeinsamkeit. Die Verpflichtung aller Christen, den Menschen in ihren Nöten und Ängsten nahe zu sein, wird gemeinsam gesehen. Zum ersten Mal, und das ist für den Theologen und Kulturbeauftragten der Evangelischen Kirche Johann Hinrich Claussen ein „Wunder“, zeichnet sich ab, „dass man der Reformation auch ohne Selbstüberhebung, Lüge und Wut gedenken kann“. Jetzt ist Zeit für eine wirkliche Erneuerung der Kirche, die nicht auf Kosten von anderen geht.
Gemeinsam laden wir Anfang Februar alle Interessierten ein, mit uns darüber nachzudenken, welche Erwartungen wir an „Kirche“ haben, was wir als Christen leben wollen. Wo geht Kirche jetzt hin? heißt unser Arbeitstitel. Und wenn Sie sich jetzt fragen: „Welche Kirche?“ und: „Muss es nicht heißen: wo gehen wir als Kirche jetzt hin?“ – dann sind Sie schon mitten drin in den Überlegungen. Ganz gleich, ob Sie Kirche aus der Distanz oder aus der Nähe betrachten, wollen wir mit Ihnen gemeinsam hören und fragen, was heute dran ist. Mit 500 Jahren im Rücken wollen wir als Mitglieder verschiedener Kirchen und Gemeinden in Ostfildern über praktische Fragen der Gemeindearbeit und über theologische Themen miteinander eine „Werkstatt“ eröffnen. Bei unserem Werkstatt-Tag werden wir begleitet von Professor Wilfried Härle, Nellingen, einem der wichtigsten zeitgenössischen Lehrer der systematischen Theologie und Ethik, beliebt auch von seinen Gottesdiensten her. Die Predigt in unserem ökumenischen Gottesdienst am 5. Februar wird aus der jüngeren Generation der Theologe Nikolai Kohler aus Tübingen halten, der auch Mitglied im Leitungsteam des Jesustreff Stuttgart ist.

Flyer Ökumenische Tage 2017_Internet_V2

Gepostet in:

Filmnachmittag von Sofia e.V.

Januar 2, 2017 um 21:44

Zum Film:
Lang lebe Ned Devine! ist eine britisch-irische Filmkomödie aus dem Jahr 1998, in der ein kleines irisches Dorf das Weiterleben eines verstorbenen
Lottogewinners vortäuscht, um den Gewinn nicht verfallen zu lassen.
Zu SOfiA e.V. Ostfildern
Die Idee von SOfiA: Zu Hause alt werden können und einen vertrauten Menschen an der Seite zu wissen.
SOfiA steht für ein Angebot eines betreuten Wohnens zu Hause. Es stützt sich auf eine hauptamtliche Fachkraft, die Koordinierungsstelle
und einen von bürgerschaftlich Engagierten getragenen Besuchsdienst.
Zum Nachmittag:
Bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch kommen, Informationen zum Film erfahren und dann im Stadthaus „Kino-Flair“ genießen und das
bei freiem Eintritt – dazu sind Sie herzlich eingeladen.
SOfiA e.V. Ostfildern Telefon: 0711 44 20 71
Informationen unter: www.sofia-ostfildern.de

 

Gepostet in:

Weihnachtsbaum Sammelaktion 2017

Dezember 27, 2016 um 12:05

Mit 8 Sammelfahrzeugen waren junge Leute am Morgen des 7. Jaunuar unterwegs. Die Aktion war trotz eisiger Kälte gelungen. Rund 1000 Bäume wurden ans Holzheizkraftwerk im Scharnhauser Park gebracht. Es wurden 1423.- Euro für die Trinkwasserbrunnen im Sudan gesammelt. Ein fetter Dank an alle  Sammlerinnenund Sammler, an die acht Fahrer der Sammelfahrzeuge, ans Frühstücksteam und an alle fleißigen Helferinnen und Helfer! Und nicht zlestzt auch den Spender und Spenderinnen ein herzliches Dankeschön. Es ist mehr zusammengekommen als letztes Jahr.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gepostet in: