Spenden und Stiftung

Die frühen Christen hatten im Römischen Reich einen eigenartigen Spitznamen: „Das sind die, die einander so lieben!“ Einmal heißt es: „Seht, wie sie einander lieben!“ Offensichtlich war irgendetwas im Umgang dieser Christen miteinander anders als bei anderen Gruppen, Gemeinschaften oder Vereinen. Da war eine besondere Form der gegenseitigen Hochachtung zu spüren: Freundlichkeit, Herzlichkeit, Offenheit, Zugewandtheit und Vertrauen. Und die Gäste, die zu einer der christlichen Versammlungen kamen, fühlten sich dort offensichtlich wohl und sicher.

Sprich: Man spürte den Christinnen und Christen erkennbar an, dass ihnen ihre Mitmenschen wichtig sind. Bis zum heutigen Tage ist uns das ein Anliegen: Menschen tragen einander in Liebe, weil wir in Christus ein Vorbild haben.

Mit unserer Arbeit in den Stadtteilen versuchen wir, dem Rechnung zu tragen und sind bestrebt, zwischenmenschliche Kontaktflächen auszubauen. Dazu braucht es vor allem Leute, die bereit sind, Leben und Ressourcen zu teilen.

Bankverbindung Kirchengemeinde:
Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde
Kreissparkasse Esslingen/Nürtingen
IBAN: DE31 6115 0020 0000 9072 06


„Stiftung vom WORT zur TAT“

Wenn Sie etwas für die langfristige finanzielle Sicherheit unserer Gemeinde tun möchten, so bietet sich unsere „Stiftung vom Wort zur Tat“ an. Selbstverständlich erhalten Sie von der Stiftung eine Spendenbescheinigung.

Veranstaltungstermin/e:
15.11.2020, 18 Uhr, Dietrich Bonhoeffer Kirche: Lesung mit Herrn Gunter Haug mit seinem neuesten Buch „Schwäbische Sternstunden – Wie wir Weltspitze geworden sind“. Dieses Thema ist sehr aktuell, speziell für uns hier im Stuttgarter Raum! Es gibt eine Pausenversorgung, der Eintritt ist frei. Der Autor verkauft seine Bücher auch vor Ort, auch mit Widmungen.


Informativ fügen wir die letzten beiden Beiträge unserer Stiftung aus dem Gemeindebrief bei:


Mai 2020 – Vieles ist anders geworden
Liebe Freunde der Stiftung vom Wort zur Tat,
wie optimistisch habe ich im letzten Gemeindebrief noch Veranstaltungen angekündigt, die unser Förderkreis schon geplant und terminiert hatte. Leider mussten wir nun alle absagen! Nur die Veranstaltung mit klassischer Musik im Februar, gespielt vom Kammerensemble unter der Leitung von Bernhard Pukrop und mit lyrischen Beiträgen von Doris Sudendorf-Baier konnte stattfinden und war ein schöner Erfolg.
Für den 20. März war eine Lesung mit Gunter Haug organisiert, auch diese musste gestrichen werden. Mit Herrn Haug haben wir ausgemacht, diese Lesung Richtung Jahresende zu verschieben. Es geht um ein top aktuelles Thema: „Von den „Schwäbischen Sternstunden“ (so heißt sein Buch), wie es durch eine kluge Politik und kluge Leute möglich wurde, dass aus dem Armenhaus Europas ein Wohlstandsgebiet wurde. Wir werden Sie diesbezüglich auf dem Laufenden halten. Den Auftritt des Chors „Freundschaft“ mit russischen Liedern müssen wir wahrscheinlich auf das kommende Jahr verschieben.
Das tut uns natürlich sehr leid, ist aber im Moment unumgänglich. Die Einnahmen aus den Veranstaltungen werden uns natürlich fehlen.
Ich hoffe, dass ich im nächsten Brief bessere Nachrichten bringen kann. Bleiben Sie gesund.
Rainer Judex


Februar 2020 – Auf ein Neues!
Liebe Freunde der Stiftung vom Wort zur Tat,
für die Stiftung ist es immer eine Herausforderung, positiv im Gespräch zu bleiben, damit der Gedanke der Stiftung in der Gemeinde präsent bleibt.
Was wir mit unserer Stiftung machen, ist eigentlich durchaus vergleichbar mit einem „Waldbauern“ aus vergangenen Zeiten. Der Waldbauer hat vom Wald gelebt! Er hat die Bäume „geerntet“, die sein Großvater gepflanzt hat. Genau so sammelt unsere Stiftung heute Geld, damit unsere Gemeinde auch in Zukunft finanziell beweglich bleibt. Unsere Stiftung ist flexibel bei dem, was unterstützt werden kann: Heute liegt der Schwerpunkt bei der Jugendarbeit. Wo die Unterstützung in der übernächsten Generation nötig ist, wissen wir nicht! -Vielleicht bei der Infrastruktur? Wir können grundsätzlich alles unterstützen, was gut für unsere Ev. Dietrich- Bonhoeffer-Gemeinde ist.
Rainer Judex


Bankverbindung Stiftung:
„Stiftung vom WORT zur TAT“
Kreissparkasse Esslingen/Nürtingen
IBAN: DE17 6115 0020 0100 7900 07


Zur Homepage der Stiftung „Vom Wort zur Tat“